Legal News

Im Folgenden Blog veröffentlicht Start Right regelmäßig Kurzaufsätze über juristische Themen. Wir kooperieren seit Juli 2020 mit der studentischen Initiative Jura für alle aus München, die selbst auf ihrer Website einen Blog führt. Start Right verweist im Folgenden daher auch auf aktuelle, von Jura für alle veröffentlichte Blogeinträge.

Zulässigkeit der Eintragung einer "gUG" in das Handelsregister

– von Desiree Zimmermann, 13. November 2020 –

Eine Besprechung einer klarstellenden Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH). Die Ungewissheit ist für alle Gründer nun endlich vorbei. Die Frage, ob die verkürzte Form „gUG“ so in das Handelsregister eingetragen werden kann ist entschieden worden. Mit Beschluss vom 28.04.2020 – II ZB 13/19 hat der BGH erklärt, dass eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) mit "gUG (haftungsbeschränkt)" eingetragen werden darf. Im Folgenden sollen die Hintergründe der Entscheidung dargestellt werden.

Eingetragener Verein und UG (haftungsbeschränkt): Die wichtigsten Unterschiede im Überblick 

– von Dana Labun, 9. September 2020 –

Der eingetragene Verein und die UG (haftungsbeschränkt) erfreuen sich bei der Gründung sozialer Initiativen aus guten Gründen großer Beliebtheit. Der Verein eignet sich insbesondere für größere Organisationen, die auf einen dynamischen Mitgliederwechsel angelegt sind und Wert auf einen geringen Kosten- und Verwaltungsaufwand legen. Allerdings kann die UG (und insbesondere die Ein-Personen-UG) eine sinnvolle Alternative für Initiativen sein, deren Mitgliederbestand voraussichtlich stabil bleibt und deren Gründer ihren langfristigen Einfluss sicherstellen wollen.

Was ist eigentlich eine UG (haftungsbeschränkt)?

– von Lukas Kleinert, 9. August 2020 –

Was ist eigentlich eine UG (haftungsbeschränkt)? Damit hat sich unser Kooperationspartner Jura für alle in seinem aktuellen Artikel ausgiebig auseinandergesetzt.

Persönliche Haftung und ihre Beschränkung im Gesellschaftsrecht

– von Dana Labun, 15. Juli 2020 –

Ein Beitrag von Dana Labun von Start Right bezüglich einer für soziale Initiativen besonders relevanten Frage:
Wann haften die Mitglieder, also die Personen, die mitmachen? Ihr Aufsatz stellt die Grundsätze der persönlichen Haftung im deutschen Gesellschaftsrecht dar. Grundsätzlich gilt: Bei Personengesellschaften haften die Gesellschafter persönlich, bei Kapitalgesellschaften haftet das Kapital (und die Gesellschafter beschränkt). Gegengewicht zum Ausschluss der persönlichen Haftung bei Kapitalgesellschaften ist ein besonderer Kapitalschutz. Besonderheiten gelten beim eingetragenen Verein und bei der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt).